VFL Bochum

 
 

Seit über 150 Jahren wird in Bochum der Sport groß geschrieben. Am 18. Februar 1849 wurde der VfL Bochum ganz offiziell ein Verein. Im April 1938 wurden der Germania TuS und der Turnverein Bochum vereint und bildeten den VfL Bochum 1848.


Ein Jahr später machte sich die Fußballabteilung mit knapp 4000 Mitgliedern selbstständig. Im Ganzen gesehen hat der VfL Bochum mittlerweile um die 6000 aktive Mitglieder, die sich außer für den Fußball auch für Badminton, Basketball, Schwimmen, Fechten, Leichtathletik, Handball, Tanzsport, Tennis, Hockey, Tischtennis, Turnen und Volleyball begeistern.


Das erste offizielle Fußballspiel fand gegen VfB Hamm am 8. Oktober 1911 statt und am 9. Juni 1968 stand der VfL Bochum gegen den 1. FC Köln im DFB- Pokal Finale.


Die eigentliche Erfolgsgeschichte begann 1965 mit dem 12. Platz in der Regionalliga West. In den folgenden Jahren arbeitete sich der Verein langsam aber beständig hinauf, bis er 1970 im zweiten Jahr die Tabellenspitz verteidigen konnte. Dann endlich gelang auch der Sprung in die Bundesliga, die sich die Bochumer bis 1993 ohne einen Abstieg erhalten konnten.


21.Juli 1979 wurde das neu erbaute Stadion mit einem Spiel gegen Wattenscheid eingeweiht, welches 3:0 gewonnen wurde. Gegen Eintracht Frankfurt stand der Verein am 28. Mai 1988 zum letzten Mal im DFB- Finale.


1979 gab es in der Türkei das erstes UEFA- Pokal- Spiel der Vereinsgeschichte.


Danach gibt es eine sieben jährigen Pause bis der VfL wieder international spielen konnte.


Bis heute ist jede Saison für Fans und Spieler spannend, denn es wurde immer wieder zwischen der ersten und der zweiten Bundesliga gewechselt. In manchen Jahren sehr erfolgreich, aber auch in schlechten Phasen standen die Fans immer an der Seite des VfL Bochums.


Seit 2008 steht der VfL Bochum auch für die Förderung im sozialen Bereich der Region. Regelmäßig gibt es Aktionen, um Hilfe für verschiedene Projekte sowie besonders für arme Kinder und Kranke in Bochum zu fördern.


Der Verein hat außer der Profimannschaft der Herren, eine zweite Mannschaft, die erfolgreich gefördert wird, eine Traditionsmannschaft und dem jungen Frauenteam. Außerdem wird sehr viel Wert auf den Nachwuchskader gelegt. Hierunter sind Spieler wie Leon Goretzka, die in der U16- Nationalmannschaft gerade erst im März 2011 gegen Rumänien gewonnen haben. Und die U19- Mannschaft spielt begeistert in dem neuen Nachwuchszentrum in der Junioren- Bundesliga. Deren Nachwuchstorhüter Jonas Ermes wurde mittlerweile für die U19- Nationalmannschaft nominiert.



 

VfL Bochum

Erfolge:


33 Bundesligasaisonen

2 x 5. Platz in BuLi

2 x DfB-Pokal-Finalist

2 x im Uefa-Cup